Menschen- und Grundrechte sollten die Grundpfeiler einer jeden Gesellschaft darstellen. Sie beinhalten die Rechte eines jeden Menschen, welche bedingungslos und ausnahmslos zu jedem Zeitpunkt sichergestellt sein sollten, um ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Leider ist dies auch in unserer weit entwickelten westlichen Welt nicht immer der Fall. Im Folgenden erhaltet ihr einen Überblick über die Dokumente, in denen die Menschen- und Grundrechte nieder geschrieben wurden.

Internationaler Menschenrechtskodex

Der internationale Menschenrechtskodex besteht aus der  Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, dem UN-Zivilpakt und dem UN-Sozialpakt. Da die Allgemeine Erklärung der Menschrechte kein völkerrechtlicher Vertrag ist, haben die Vereinten Nationen im Jahre 1966 zwei Menschenrechtspakte verabschiedet, die die Menschenrechte in einer für alle Unterzeichnerstaaten rechtsverbindlichen Form festlegen. Es handelt sich hierbei um den Internationalen Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (UN-Sozialpakt) und den Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte (UN-Zivilpakt). Beide sind am 16. Dezember 1966 von den Vereinten Nationen verabschiedet worden und 1976 in Kraft getreten. Gemeinsam mit der Allgemeinen Erklärung bilden sie den Internationalen Menschenrechtskodex.

Artikel anzeigen...

Die Artikel des Grundgesetzes stehen über allen anderen deutschen Rechtsnormen. Die Grundrechte, festgeschrieben in den Art. 1-19, beinhalten Rechte zur Wahrung der Freiheit und Gleichheit jedes Menschen. PDF im Artikel....

Die Charta der Grundrechte der Europäischen Union beinhaltet Grund- und Menschenrechte im Rahmen der Europäischen Union. Die Charta orientiert sich an der Europäischen Menschenrechtskonvention und der Europäischen Sozialcharta, den mitgliedstaatlichen Verfassungen und internationalen Menschenrechtsdokumenten sowie an der Rechtsprechung der europäischen Gerichtshöfe. PDF im Artikel...

Die Europäische Sozialcharta ist ein völkerrechtlich verbindliches Abkommen, das der Bevölkerung innerhalb der Unterzeichnerstaaten umfassende soziale Rechte garantiert.  Die Europäische Sozialcharta enthält soziale, wirtschaftliche und kulturelle Grundrechte. 1961 wurden 19 soziale Rechte bestimmt, darunter das Recht auf Arbeit und entsprechende Arbeitsbedingungen, das Vereinigungsrecht, das Recht auf soziale Sicherheit, auf freie Vereinigungen und Kollektivverhandlungen und das Recht auf den Schutz der Gesundheit. Die 1996 revidierte Fassung der Europäischen Sozialcharta beinhaltet insgesamt 31 Rechte und ergänzt die alte Fassung beispielsweise um das Recht auf Wohnung, das Recht älterer Menschen auf sozialen Schutz, das Recht auf Schutz bei Kündigung und das Recht auf den Schutz vor Armut und Ausgrenzung. PDF im Artikel....

Die Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten enthält einen Katalog von Grundrechten und Menschenrechten. Über die Umsetzung wacht der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg. PDF im Artikel...

Meldet euch bei uns
Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Rednern und Vorträgen zu unseren Kernthemen.

info@mahnwachen.info

Top

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.