Einsteins Katzenbuckelflügel und was er uns über die Menschen lehrt.

07 April 2016
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Author :   Orga Berliner Mahnwache für den 1.Weltfrieden

Einsteins Katzenbuckelflügel und was er uns über die Menschen lehrt.

Kein Mensch ist unfehlbar - nicht einmal Albert Einstein war es. Neben seinen allgemein bekannten Theorien, die bis heute großen Einfluss auf die Wissenschaft haben, hatte auch er Gedankengänge und Theorien, die sich als nicht zielführend oder falsch erwiesen. So zum Beispiel seine Idee des "Katzenbuckelflügels", der den Luftwiderstand an Flugzeugtragflächen reduzieren sollte. Die Konstruktion erwies sich als unbrauchbar - der damalige Pilot verglich das Flugverhalten der Konstruktion mit einer "schwangeren Ente".
Was lehrt uns das nun über die Menschen? Nun, wenn schon Genies wie Albert Einstein ab und zu mal Fehler machen, können wir davon ausgehen, dass der Durchschnittsmensch da draußen noch einige mehr macht. Irren ist eben menschlich. Und das Einzige, was wir dagegen tun können ist, uns gegenseitig bei der Verbesserung von uns selbst zu unterstützen und Fehler ohne große Vorwürfe als das anzunehmen was sie sind - eben menschlich. Wichtig ist, dass man sie erkennt und behebt.

An dieser Stelle möchte die Orga der Berliner Mahnwache für den 1. Weltfrieden sich für einen Fehler entschuldigen. Wir haben in unserer Montagspost Werbung für eine Plattform gemacht, die Inhalte aufweist, die unseres Erachtens nach sehr leicht gegen eine bestimmte Menschengruppe gerichtet interpretiert werden können. Nach Kenntnisnahme dieses Inhaltes wird diese Plattform auf zukünftigen Ausgaben der Montagspost natürlich nicht mehr zu finden sein.
Wir unterstützen keine Inhalte, die darauf abzielen bestimmten Personengruppen pauschal Dinge zu unterstellen und damit zahlreiche Menschen in Gefahr bringen.
Die Mahnwachen für den 1. Weltfrieden stehen für Frieden, Freiheit und Grechtigkeit für JEDEN MENSCHEN! Alle offiziellen Informationen von uns und die Punkte für die wir stehen, findet ihr auf unserer Webseite www.mahnwachen.info.
Wir möchten allen Menschen nochmals sagen, dass wir uns sehr bewusst sind, dass auch wir Fehler machen - fast jeden Tag. Wir möchten Euch aber auch bitten, uns diese einfach mitzuteilen, damit wir die Chance haben sie zu beheben und unseren Beitrag zu einer besseren Welt zu leisten. Wir brauchen Kritik - wir alle - um uns zu verbessern. Wir unterscheiden Kritik jedoch auch ganz klar von Vorwürfen und Unterstellungen. Diese Bitte gilt also auch und vor allen den Kritikern, die sehr gern über statt mit uns reden. Wenn ihr an einer friedlichen Welt interessiert seid, fangt an MIT den Organisatoren der Bewegungen zu reden statt über sie. Nur so können wir Eure Kritikpunkte nachvollziehen und versuchen in der Zukunft bessere Lösungen für alle zu finden. Wir hoffen immer noch auf eine friedliche Welt und ein lebenswertes Leben für alle Menschen auf unserem Planeten und werden als hoffnungsvolle Idealisten dieses Ziel auch weiter verfolgen, auch wenn wir bis dahin noch einige schwangere Enten konstruieren werden, die nur kläglich fliegen. Helft uns doch bitte einfach überall Friedenstauben fliegen zu lassen und regt euch nicht in Endlosspur über die Enten auf.

Vielen Dank!

Eure Orga der Berliner Mahnwache für den 1. Weltfrieden

Meldet euch bei uns
Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Rednern und Vorträgen zu unseren Kernthemen.

info@mahnwachen.info

Top

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.